Der Eine Welt Laden Mönchengladbach stellt sich vor:

Außenansicht des Eine Welt Ladens
 (Bild: Christian Bauer)

Der Eine Welt Laden Mönchengladbach - Fachgeschäft für fairen Handel

Schon seit über 30 Jahren gibt es ihn. Genauso lange hat es gedauert, die Idee des fairen Handels, die aus der Weltladen-Bewegung stammt, zu etablieren. Jedoch ist der Weltladen damit noch lange nicht überflüssig. Das zu 100 Prozent faire Warenangebot spricht da für sich.

 
Gut leben – fair handeln 
Es ist nicht der etwas höhere Preis, der den fairen Handel ausmacht. Es ist unterm Strich das bessere Produkt: hochwertiger, ausgefallener, leckerer, schöner.
Der Weltladen ist ein Tor zur Welt. Wer ihn betritt, wird  aktiv bei der direkten Umsetzung eines partnerschaftlichen Welthandels, wie ihn die UN bereits in den Millenniums-Zielen gefordert und nun bei den neuen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals) bekräftigt hat. 
Aber er ist auch ein Tor zur Welt, weil er voll ist vom Geschmack und dem Duft der Welt, die plötzlich zum Greifen nahe ist.
 
Essen und Trinken

Viele geschmackvolle Sorten besten Kaffees sowie Honig, Wein, Schokolade, Tee, Hülsenfrüchte, Chutneys, Reis, Quinoa, Gewürze, Öle und Zucker finden sich in den Regalen. Und fast alles in Bioqualität, aus besten Rohstoffen, schonend verarbeitet, reich an Aromen. 
 
Accessoires 
Wer denkt schon daran, dass viele der „exotischen“ Dinge, die auf den Märkten billig angeboten werden, aus unfairer Produktion stammen? Die schönen Dinge im Eine Welt Laden jedoch werden von den KunsthandwerkerInnen zu einem gerechten Lohn angefertigt. 
 
Papeterie für Schule und Büro

College-Blocks, Schulhefte, Geschenkpapier, Schreibmaschinenpapier, Papierband, Notizblöcke und Kladden sind zu 100 Prozent aus Recycling-Papier, weil Papier aus Frischfasern letztendlich Regenwald vernichtet: Der Bedarf danach verursacht eine fatale Nachschubkette, die bis zum Amazonas reicht. 
  
Musikinstrumente 
Der Klang der Instrumente lässt uns etwas von der anderen Kultur erahnen, eröffnet Zugang. Die Rhythmusinstrumente, Trommeln, Zimbeln, Klangschalen und Schellen sind auch für das Auge schön und klingen sofort. 
 
Andere Länder, andere Spiele. 
Überall auf der Welt werden ähnliche Spiele gespielt. Aber die Spielsachen aus den ärmeren Ländern bestechen oft durch ihren Reichtum an Phantasie und die liebevolle Handarbeit, die unserer industriellen Massenware abhanden gekommen ist. 
 
Fairtrade Natur-Kosmetik 
Inspiriert von jahrhundertealten Traditionen bietet die Pflegeserie BioNatyr wirksame Naturkosmetik mit Heilpflanzen aus aller Welt. Die BioNatyr-Inhaltsstoffe stammen zu einem hohen Anteil aus kontrolliert biologischem Anbau und kommen von zahlreichen Projekten in Asien, Afrika und Lateinamerika.
 
Gastronomen und Gemeinden kaufen hier ein
Ein fair gehandelter Wein auf der Getränkekarte steht einer Fairtrade Town gut zu Gesicht. Der fair gehandelte Kaffee sollte in der Stadt selbstverständlich sein. Die uralten Vorurteile vom „Dritte Welt Kaffee“ sind längst überholt.
 
Globales Lernen
Die politische Arbeit bildet den unverzichtbaren Hintergrund für die Arbeit an der Ladentheke. Schulklassen und Jugendgruppen können im Eine Welt Laden etwas über den Welthandel im Großen und Kleinen erfahren. Es können gemeinsame Projekte ausgedacht werden, wie man zum Beispiel den fairen Handel noch weiter in die Stadt tragen kann. 

www.eineweltladen-mg.de

Abteiberg 2, 41061 Mönchengladbach, Tel. 02161 / 217 66
Mo,Mi,Fr 15:00-18:00, Di,Do 10:00-18:00, Sa 10:00-14:00 Uhr